ABOUT

[since ’nineteen ninty nine] seit 1999 ist mir bewusst, welche Bedeutung das Internet und die damit verbundene Digitalisierung haben sollte. 1995, da war ich gerade zwölf Jahre alt, quietschete und ratterte noch das Modem durch die Telefonleitung – drei Jahr später habe ich meinen ersten analogen Lohn durch die Gestaltung einer digitalen Präsentation erhalten. Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen, wie digitale Handwerker ihre Brötchen verdienen.

Digitale Wertschöpfung, virtuelle Sachgüter, online Fillialen, immaterielle Kreation – digitale Medien haben das Problem, dass sie im eigentlich Sinn nicht (be)greifbar sind. Ein gedrucktes Buch muss geschrieben, verlegt, gedruckt, vermarktet und verkauft werden. Ein eBook wird einfach geladen und benötigt nicht mal Platz im Bücherregal. Die CDs müssen nicht in den CD-Spieler eingelegt werden, sie sind in der Cloud, wie auch alle eingestaubte digitale Aktenordner.

since1999 zieht eine persönliche Bilanz der Digitalisierung und erzählt über digitale Ideen, die bei näherer Betrachtung auch ziemlich analog sein können. Ich wünsch viel Spaß beim schmunzeln.

Adam Siwy


 

Ich bin Projektmanager, Generalist & Macher. Seit 1999 arbeite ich in und an digitalen Medien und verstehe mich selbst als Schnittstelle zwischen den Disziplinen. Als Medieninformatiker für digitale Medien habe ich Stationen sowohl auf Unternehmens- als auch auf Dienstleisterseite eingelegt, um möglichst umfassend das Spektrum der digitalen (und analogen) Wertschöpfung zu verstehen. Aktuell arbeite ich an einer Handvoll eigenen Projekten und stehe in Teilzeit oder freiberuflich zur Verfügung. Wenn es Spannendes zu tun gibt, kommen wir ins Gespräch.